Norwegisch

Norwegen FischerdorfFjordlandschaft Norwegen

Fotos von Tobias Bjørkli 

Allgemeine Informationen

Unter den Begriff norsk (Norwegisch) fallen verschiedene Varietäten, davon sind zwei amtlich anerkannte Sprachen in Norwegen: Bokmål und Nynorsk. Letztere wird vor allem in Westnorwegen gesprochen, Bokmål u.a. in Oslo. Als nordgermanische Sprache ist das Norwegische eng mit dem Schwedischen und Dänischen sowie dem Isländischen verwandt. Da es aus der germanischen Sprachfamilie kommt, finden sich zudem Gemeinsamkeiten mit beispielsweise dem Deutschen, dem Niederländischen oder Englischen.
So wurde das Norwegische beispielsweise während der Zeit der Hanse stark vom Niederdeutschen geprägt, aber auch die zeitweiligen Zusammenschlüsse mit Dänemark und Schweden hatten einen enormen Einfluss auf die norwegische Sprache.

Norwegen wird auch Dialektparadies genannt. Statt wie im Deutschen zu einer Standardsprache (Hochdeutsch) zu tendieren, spricht in Norwegen jeder seinen eigenen regionalen Dialekt und dies wird auch in den Medien so gehalten. Dadurch gibt es eine hohe sprachliche Diversität. 

Die Sprache wird vor allem in Norwegen, teilweise auch in seinen Nachbarländern Dänemark und Schweden gesprochen. Insgesamt kommt sie auf circa 5,2 Millionen Sprecher*innen.

An der CAU kann man Norwegisch im Rahmen des Skandinavistik-Studiums erlernen.

 

Norwegen Sprachverbreitung

Norwegische Literatur: 

Ein bekanntes norwegisches Sprichwort mit einem deutschen Äquivalent:

Blind høne finner også korn.

Auch ein blindes Huhn findet mal einen Korn.

Wenn man an norwegische Literatur denkt, kommen einem vielleicht die alten Sagas und Wikingergeschichten in den Sinn oder man denkt an den berühmten Dramatiker Henrik Ibsen.
Bekannte norwegische Schriftsteller*innen der Gegenwart sind zum Beispiel Per Petterson, der unter anderem den Roman Ut og stjæle hester (2006, dt.: Pferde stehlen) schrieb, oder Maja Lunde, die mit ihrem Debütroman Bienes historie (2015, dt.: Die Geschichte der Bienen) internationale Aufmerksamkeit erregte.

 

Terminhinweise:

Ein neuer Termin  

Noch ein neuer Termin  

Und noch ein Termin 

 

Ansprechpartner*in an der CAU Kiel: 

 

Ansprechpartnerin Schilling

N.N. 

Titel

Email

Tel.: